Kostenloser Versand von Sämereien ab € 10,- Bestellwert (Gesamtsortiment ab € 30,-)
Versand innerhalb von 24h*
Über 2500 Saatsorten
Telefon: 0531 46920
 
Königskerze großblumig

Königskerze großblumig

3,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

  • 15223
  • Vorteile

    • Kostenloser Versand von Sämereien ab € 10,- Bestellwert
    • Kostenloser Versand auf Gesamtsortiment ab € 30,- Bestellwert
    • Versand innerhalb von 24h*
    • Über 2500 Saatsorten
Samen:  500  /  Botanischer Name:  Verbascum densiflorum Unsere... mehr
Produktinformationen "Königskerze großblumig"

Samen: 500  / Botanischer Name: Verbascum densiflorum

Unsere liebe Frau geht über Land und trägt den Himmelsbrand in Ihrer Hand

Die heimische Arzneipflanze wächst als überwinternd grüne, zweijährige Pflanze mit einer kerzengeraden Wuchshöhen von zu 200 Zentimetern. Der Austrieb der zahlreichen und wohlriechenden, bis zu vier Zentimeter großen, leuchtendgelben Blüten ist von Juli bis September. Bereits Hippokrates erwähnt Verbascum als Arzneimittel und bei den keltischen Sonnenwendfesten wurden die getrockneten Blütenschäfte mit Harz oder Wachs getränkt als Fackeln benutzt. Im ersten Jahr erscheint die Blattrosette und im zweiten Jahr wächst die Pflanze zu voller Blütenpracht in die Höhe. Wirkende Kräfte: Die Blüten der Königskerze eigenen sich als wohlschmeckender Hustentee bei Atemwegserkrankungen mit festsitzendem Bronchialschleim und Hustenreiz, denn sie sind reich an Schleimstoffen. Tee: Vier Teelöffel oder 2 g der fein geschnittenen Blüten mit siedendem Wasser übergießen und nach 10 bis 15 Minuten abseihen. Kräuter-Tropfen (Tinktur) : Frisch aufgeblühte Blüten in ein Schraubgefäß füllen, mit 40%igem Doppelkorn bedecken und für vier Wochen an einen sonnigen und warmen Platz stellen. Es können immer wieder frische Blüten zugegeben werden. Danach die Tinktur abseihen und abfüllen. Milchzuckerverreibung: Frische Königskerzenblüten zusammen mit Milchzucker im Verhältnis 1:1 in einem Mörser fein mörsern. Auf ein Backpapier aufstreichen und trocknen. Diesen Königskerzen Milchzucker können Sie in jeden Hustentee mischen.

Naturstandort Die Königskerze ist in Mittel- und Südeuropa und anderen Orten der gemäßigten Zone verbreitet.

Anzucht

Die Anzucht im Haus ist das ganze Jahr über möglich. Als Frostkeimer sollten Sie die Samen zunächst für drei Wochen im Kühlschrank aufbewahren, um sie zur Keimung anzuregen. Drücken Sie das leichte Saatgut dann nur leicht auf feuchte Kräuter- oder Anzuchterde und bedecken Sie es höchstens nur ganz wenig mit Erdsubstrat (Lichtkeimer). Decken Sie das Anzuchtgefäß mit Klarsichtfolie ab, die Sie mit Löchern versehen. So ist die Erde vor Austrocknung geschützt. Alle zwei bis drei Tage sollten Sie die Folie für 2 Stunden entfernen. Das beugt einer Schimmelbildung auf der Anzuchterde vor. Stellen Sie das Anzuchtgefäß hell und warm bei 20 bis 25° Celsius. Halten Sie die Erdoberfläche feucht (z.B. mit einem Wassersprüher), aber nicht nass. Bei Freilandanzucht streuen Sie die Samen einfach im Frühjahr oder Herbst aus, geben nur wenig Erde darüber und gießen Sie das Ganze minimal an.

Idealer Standort Die Königskerze liebt einen sonnigen und eher windgeschützten Standort.
Pflege Eine besondere Pflege der Königskerze ist nicht notwendig. Ernten Sie die Blüten am besten an sonnigen Tagen und vorzugsweise um die Mittagszeit. Die Blüten trocknen Sie am schonendsten an einem schattigen warmen Platz.
Im Winter Die Königskerze ist völlig winterhart. Einmal angepflanzt erhält sie sich durch Selbstaussaat.

 

Zuletzt angesehen