Kostenloser Versand von Sämereien ab € 10,- Bestellwert (Gesamtsortiment ab € 30,-)
Versand innerhalb von 24h*
Über 2500 Saatsorten
Telefon: 0531 46920
 
Aubergine Barbarella

Aubergine Barbarella

3,75 € *
Inhalt: 5 Korn circa (0,75 € * / 1 Korn circa)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

  • 13804

Vorteile

  • Kostenloser Versand von Sämereien ab € 10,- Bestellwert
  • Kostenloser Versand auf Gesamtsortiment ab € 30,- Bestellwert
  • Versand innerhalb von 24h*
  • Über 2500 Saatsorten
Aubergine - Barbarella / 5 Samen (Solanum melongena)    ... mehr
Produktinformationen "Aubergine Barbarella"

Aubergine - Barbarella / 5 Samen


(Solanum melongena)

 
 
Wunderschöne fast runde Früchte
 
 
Sortenbeschreibung: Die Sorte Barbarella ist schon beim Ansehen ein Augenschmaus - ein echter Eye -Catcher! Dazu kommt noch der exzellente Geschmack der kleinen, fast runden und leuchtend violett-schwarzen Früchte. Sie besitzen einen Durchmesser von 10-14 cm und haben einige wenige, kleine Dornen. Die Pflanze wächst gleichmäßig und kräftig. Die Reife - oder Blütezeit ist nach 65 Tagen erreicht. Diese Aubergine ist eine echte Bereicherung.

 

Anzucht / Pflege: Die ideale Aussaatzeit ist von Januar bis Mitte Mai. Sie sollten die Samen über Nacht in raumwarmem Wasser vorquellen lassen und anschließend verteilt aussäen. Die Keimung erfolgt bei 20°C nach 7-10 Tagen. Nach 3 Wochen können Sie die Pflanzen vereinzeln (pikieren).
 
Ab Mitte Mai (eventuell auch erst Ende Mai) ist auch ein sonniger Platz im Freien möglich. Auberginen lieben es möglichst warm. Die Tagestemperatur sollte zwischen 18°-30°C liegen und die Nachttemperatur bei 14°-18°C. Am besten wachsen die Pflanzen auf nährstoffreichen Böden bei viel Wassergaben. Eine Kübelhaltung lässt die Aubergine auch zu. Der Pflanzabstand sollte bei 50 cm liegen.
 
Im warmen Freiland werden die Pflanzen nur 50-60 cm hoch; im Wintergarten oder Gewächshaus etwa einen Meter. Der Fruchtertrag lässt sich durch das Kappen der tragenden Seitentriebe erhöhen. Am besten zwei Blätter über der Frucht den Trieb abschneiden. Zudem sollten Sie dann auch den Haupttrieb einkürzen.
 
Wissenswertes: Viele der fremdländischen und exotischen Gemüsearten haben den Weg nach Europa erst sehr spät gefunden. Sie existierten höchstens als Zierpflanzen oder als Sonderlinge der Pflanzenwelt in Botanischen Gärten. Ab dem 17. Jahrhundert kamen dann die ersten weltreisenden Gemüse wie die Tomate oder die Aubergine in Südeuropa an. Auch heute noch ist der Gemüseverbrauch in den Ursprungsländern doppelt so hoch wie bei uns. Im 18. Jahrhundert gesellten sich dann der Paprika aus Ungarn und der Chili aus Indien dazu.
 
Erschwerend war der Anbau, da viele Gemüsearten warmes Klima bevorzugen. Heute wird fast jedes Gemüse von Medizinern und Wissenschaftlern aufgrund seiner inneren Werte gelobt. Da das Reisen für Jedermann schnell und einfach geworden ist, wurde der Genuss fremder Küchen mit ausgefallenem und exotischem Gemüse immer vertrauter. Auch die neue und moderne Kochgeneration experimentiert sehr gerne und wir finden glücklicherweise immer häufiger den Zugang zu leckerem und vitaminreichem Gemüse aus aller Welt, das wir vor einiger zeit vielleicht noch gar nicht kannten.

         

Bio-Abessinischer Kohl Gomenzer Bio-Abessinischer Kohl Gomenzer
Inhalt 250 Korn circa (0,01 € * / 1 Korn circa)
3,50 € *
Bio-Dünger für Gemüse 2kg Bio-Dünger für Gemüse 2kg
Inhalt 2 Kilogramm (4,45 € * / 1 Kilogramm)
8,90 € *
Herkuleskeule essbar Herkuleskeule essbar
Inhalt 5 (0,59 € * / 1 )
2,95 € *
Zuletzt angesehen